Skip to main content

Sensitivität

Elektrosensitivität ist die Fähigkeit, elektrische und magnetische Felder direkt wahrzunehmen. Laut der BAFU Brochüre Elektrosmog in der Umwelt, Seite 11, sind etwa 5% der Menschen in der Lage, das Vorhandensein von elektrischen Feldern ohne Messgeräte festzustellen.

Wichtig zu wissen:

  • Elektrosensitive müssen nicht auch unter Elektrosmog leiden. Es ist durchaus möglich, die Felder wahrzunehmen und keine Probleme mit dieser Fähigkeit zu haben.
  • Sehr gut ist es für Sensitive, ihre Wahrnehmung mit Messresultaten zu vergleichen. So kann dieses 'Sensorium' zu einem gewissen Grad 'kalibriert' werden und den Umgang mit dieser speziellen Fähigkeit vereinfachen.

Sensibilität

Elektrosensibilität oder elektromagnetische Hypersensibilität bedeuten, dass Betroffene unter unspezifischen Symptomen leiden. Dies sind unter anderem folgende, wissenschaftlich nicht bestätigte, aber allgemein für sehr wahrscheinlich gehaltene Symptome:

Müdigkeit

Schlafstörungen

Kopfschmerzen

Störung der Konzentration

Fluchtreflex


Angst

Sehr verbreitet ist auch die Angst vor Elektrosmog. Die Omnipräsenz von verursachenden Geräten, Sendeantennen und Stromleitungen verunsichert viele Menschen. Gegen die Angst hilft es, mittels Messungen die effektive Belastung genau zu bestimmen. Eine solche Standortbestimmung hilft im Beratungsgespräch festzulegen, ob und welche Schutzmassnahmen erforderlich und sinnvoll sind.


Prävention / Vorsorge

Auch wenn die Auswirkungen von nichtionisierender Strahlung auf die Gesundheit unterhalb der in ICNIRP gegebenen Grenzwerte wissenschaftlich nicht bewiesen sind, empfehlen verschiedene Fachgruppen (auch das Bundesamt für Umwelt BAFU) präventiv die Belastung zu reduzieren. 
Diese Vorsorgeempfehlung erfolgt mit der Argumentation, dass langfristige Auswirkungen und neue Technologien noch unzureichend erforscht sind.


Weiterführende Literatur

Die Informationen auf dieser Website bezüglich Gesundheit sind bewusst sehr reduziert, da es zu diesem Thema gute Infobroschüren gibt.

Bundesamt für Umwelt BAFU:

Stadt Zürich:

ECOLOG - Institut für sozial-ökologische Forschung und Bildung GmbH, Hannover: